Knoblauch-Balsamico-Nudeln

Seit Tagen schon will ich einen umwerfenden, geistreichen Blogartikel schreiben.
Und jedes Mal , wenn ich mich voller Eifer hinsetzte, um einen packenden Text zu schreiben, finde ich vor allem eins zwischen meinen Synapsen vor: Leere.
Nicht ein wenig, sonder völlige schriftstellerische Leere.
Die Synapsen gähnen abends kräftig, aber feuern keine zündenden Ideen, geschweige denn Wortwitze mehr- blöde Tierchen!
Da zieht man sie liebevoll groß und dann lassen sie einen in den entscheidenden Momenten hängen !

Das nennt man dann wohl Schreibblockade- aber am Tag finde ich momentan nicht die nötige Ruhe , geschweige den Muße, Blogartikel zu verfassen- dabei habe ich eine ganze Strecke fertiger Bilder für euch in petto !

So muss ich heute das geben, nach dem ihr dann tatsächlich auch verlangt:

Pasta!

Ein einziges Wort mit soviel Macht:
Nudeln werden auf der ganzen Welt gegessen und geliebt- sind Seelentröster und Zusammenbringer an eine Tafel, werden gedreht, überbacken und in köstlichen Suppen gekocht, und es gibt wohl soviel Nudelrezepte wie Sand am Meer!


Am allerliebsten sind mir immer noch Spaghetti- sie auf einen Löffel zu drehen und so ein kleines Türmchen Glück zu schaffen, löst ein wohlig warmes Gefühl in mir aus.
Saucen, die den Geschmack von Nudeln unterstreichen und nicht überdecken, wie das bei manchen Sahnesaucen der Fall ist, mag ich am allerliebsten- diese Knoblauch-Balsamico-Sauce macht das perfekt, also das Unterstreichen!

Dazu gesellen sich ein paar Oliven, Kresse, Zucchini und Büffelmozzarella und die Sache ist gegessen, im wahrsten Sinne des Wortes!

Knoblauch-Balsamico-Pasta
( 4 Portionen, Anlehnung an Lust auf Genuss 4/19)

100 g schwarze Oliven

1 Knoblauchzehe

1 TL Senf

1 Biozitrone

200 ml Olivenöl


Zusätzlich


3 Knoblauchzehen

Olivenöl zum Braten

1 Zucchini

Handvoll Mandelstifte

60 ml Balsamicocreme

250 g Büffelmozzarella

Kresse nach Belieben

400 g Nudeln

1.)

Oliven und 1 Knobizehe fein hacken.
Mit dem Olivenöl und der abgerieben Schale einer Zitrone mischen sowie dem Senf mischen.

2.)

Restliche Knoblauchzehen in feine Scheiben schneiden , in etwas Öl anrösten.
Aus der Pfanne nehmen.
Zucchini in feine Würfel schneiden, in 2-3 EL Olivenöl andünsten, bis sie weich sind, ebenfalls aus der Pfanne nehmen.
Handvoll Mandelstifte wiederum in der Pfanne goldgelb rösten.
Knoblauch, Zucchini und Mandelstifte vermischen, Nudeln abkochen.

3.)

Zucchini-Mischung, Balsamicocreme sowie 4 EL der Olivenmischung ( Rest als Brotbelag verwenden) zu den Nudeln geben und gut vermengen.
Auf 4 Tellern verteilen und mit Kresse sowie verzupftem Mozzarella dekorieren.

Kommt gut durch die Woche ihr Lieben !


Eure Sophia

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu