Karotten Cheesecake mit Kokostopping

Stellt euch vor , ihr habt einen richtig miesen Tag.

Also nicht nur so ein wenig durchwachsen, sondern richtig abgrundtief mies, so dass ihr meint, vor euch müsste sich ein Loch auftun und ihr könntet für immer und ewig darin verschwinden.
Vielleicht in Coronazeiten nicht das Unmöglichste, so ein Tag, an dem ihr meint, es kann nur noch besser werden.

Dann auf einmal klingelt es an der Tür .

Nanu, wer kann das sein ?

Ich dachte, das zehnte Päckchen vom Online-Shop kommt erst morgen !
Oder kommt die bestellte Nintendo doch schon heute …!? Das wär´s !
Dann könnte dieser Tag doch noch eine Wende zum Besseren nehmen…

Ihr öffnet, und traut euren Augen nicht :

Da steht nicht etwa der Postbote mit Schutzmaske, denn der ist schon weitergezogen, es steht auch nicht nur ein Paket vor der Tür, sondern gleich zwei !
Zwei riesige Pakete, nur für euch !
Jaaaa, das eine war bestellt, und das andere hat euch eine liebe Person geschickt, einfach so, mit einem zuckersüßen Inhalt, der eure Augen zum Strahlen bringen wird.
Ein Paket in diesen verrückten Tagen von einen Menschen, der euch nahe steht, der nur aufgrund der momentanen Lage nicht bei euch sein kann.
Das ist wie ein Jackpot!

Warum ich euch das schreibe?

Ganz einfach :

Ich hätte euch auch einfach diesen genialen Karottenkuchen mit extra Topping und Cheesecake-Füllung anpreisen können.
Ich wollte aber, dass ihr ein Gefühl dafür bekommt, was es heißt, zwei Sachen anstatt einer zu bekommen- genauer gesagt bekommt ihr hier drei extra Sachen.
Karottenkuchen, Cheesecake UND Topping mit Kokosgeschmack- ich meine, das ist doch eine kleine Sensation !
Ihr müsst euch nicht mehr zwischen Cheesecake und Karottenkuchen entscheiden, sondern bekommt beides in einem, und dazu noch als absolutes Highlight ein Kokos-Topping- wie genial ist das denn bitte ?

 


In das leckere Kokostopping sind extra saftige Kokosraspeln von Dr.Goerg gewandert, bei denen ich mich an dieser Stelle für die gute Kooperation bedanken möchte.
Das Topping bekommt dadurch einen unvergleichlichen Kokosgeschmack und ihr fühlt euch sofort an den letzten Karibikurlaub erinnert, oder in den imaginären Karibikurlaub*g*-

Und da in diesen Tagen Kochen und Backen Futter für die Seele ist, kann ich es euch nur ans Herz legen, den Kochlöffel zu schwingen und dieses Prachtexemplar nachzubacken-
und vielleicht wandert das ein oder andere Stückchen vor die Haustür von lieben Bekannten ? Let´s spread love !

 
hallooo

Karotten Cheesecake mit Kokostopping
Sophia Frey: 
 
Zutaten
  • Teig
  • 75 ml Öl
  • 250g Möhren, grob geraspelt
  • 60 g gemahlene Mandeln
  • 2 Eier
  • 100 g Zucker
  • 150 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • ½ TL Zimt
  • Füllung
  • 200 g Frischkäse
  • 100 g Zucker
  • 150 g Schmand
  • Abrieb einer halben Zitrone
  • 2 Eier
  • Topping
  • 300 g Frischkäse
  • 50 g Joghurt
  • 2 EL Zitronensaft
  • 50 g Puderzucker
  • 50 g Kokosrapseln
  • Gebrannte Mandeln
  • 40 g ganze Mandeln
  • 2 EL Zucker
  • Springform 20 cm und Backpapier
Zubereitung
  1. Für den Teig Mehl mit Mandeln, Backpulver und Zimt mischen.
  2. Eier mit dem Zucker 5 Minuten schaumig schlagen.Öl und Karottenraspel unter die Eiermischung rühren, dann das Mehlgemisch vorsichtig unterrühren.
  3. Die Zutaten für die Füllung miteinander verrühren.
  4. Die Springform mit Backpapier auskleiden. Erst die Hälfte des Karottenteigs, dann die Hälfte der Cheesecakefüllung, dann erneut den restlichen Karottenteiges und final die restliche Cheesecakefüllung in die Form schichten.
  5. Im Backofen bei 180° 60-70 Minuten backen und komplett auskühlen lassen.
  6. Für die gebrannten Mandeln Zucker in einer Pfanne karamellisieren. Die ganzen Mandeln unterrühren und zügig auf einen Bogen Backpapier streichen und erkalten lassen, dann in Stücke brechen.
  7. Für das Topping alle Zutaten vorsichtig miteinander verrühren und auf den komplett erkalteten Kuchen streichen, mit den gebrannten Mandeln garnieren und möglichst kühl servieren .

Habt es besonders fein in diesen verrückten Tagen habt es gut ! Eure Sophia

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Rate this recipe: